Bitte erstellen Genie aus dem fötus mit musik kopfhörer Tiptop Kid

ein produkt erforscht an der Universität Utrecht, Nederland

Erfahren sie mehr


Welche Risiken gibt es durch Lebensmittel?

Toxoplasmose Über die Zwischenstation Haustier, vor allem Katzen, können Toxoplasmose-Parasiten auf den Menschen übertragen werden. Auf rohes oder ungenügend durchgebratenes Fleisch (Carpaccio) oder Rohwurst verzichten! Diese Lebensmittel können die Parasiten im Organismus befördern. Die Schwangere muss nichts davon bemerken, aber das Kind kann schwerwiegende Schäden davontragen. Listeriose Durch den Verzehr von Rohmilch, Rohmilchkäse (einige Brie-, Camembert-, Romadur- und Munsterkäse) oder auch rohem Fleisch (Tartar,
Erfahren sie mehr

Was tun, wenn’s Beschwerden gibt?

Nicht jede Frau hat das Glück, daß ihre Schwangerschaft ohne Probleme abläuft. urbia sagt Ihnen, was Sie bei eventuellen Schwierigkeiten tun können. Übelkeit und Erbrechen Essen Sie eine halbe Stunde vor dem Aufstehen eine Kleinigkeit, z.B. Zwieback, oder frühstücken Sie im Bett. Häufige kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt belasten weniger. Achten Sie darauf, auch zwischen den Mahlzeiten ausreichend zu trinken. Bei Erbrechen müssen
Erfahren sie mehr

Süßes muss keine Sünde sein

Tipps für die richtige Lebensmittelauswahl, um den erhöhten Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen zu decken, ohne gleichzeitig zu viele Kalorien aufzunehmen: Essen Sie reichlich Kartoffeln, Gemüse, Salate und Obst. Sparen Sie beim Verbrauch von Fett, fettreichen Lebensmitteln, Zucker und Salz. Trinken Sie täglich mindestens eineinhalb Liter. Geeignet sind Trink-und Mineralwasser, verdünnte Obst-und Gemüsesäfte, ungesüßte Kräuter-und Früchtetees. Auch Süßes muss keine Sünde sein, wenn Sie
Erfahren sie mehr